Aus meinem Leben
Hinterlasse einen Kommentar

HALLOWEEN UND BILDER

Ich war dieses Wochenende in Berlin und die Stadt hat sich von ihrer besten Seite gezeigt. Ich war aus, ich habe getanzt, rumgealbert, hab mich kostümiert, hatte ein tolles Meeting, habe Fotos gemacht und noch so einiges. Highlight war die Halloweenparty von Maskworld.

Ich habe ja schon eine Weile an dem perfekten Kostüm gesessen, aber immer wieder Möglichkeiten die sich davor noch total gut angehört haben verworfen, oder Dinge die ich genäht habe wieder aufgetrennt. Seis wies sei mit dem Endergebnis war ich dann doch sehr zufrieden, mal sehn was ihr so sagt?

Erstmal braucht es aber ein ordentliches Makeup und eine gute Frisur weil ohne dem brauchst du dich erst garnicht inszenieren finde ich. Da ich Kostümparties an denen man ehrlich widerlich aussieht nicht verstehe bin ich auch dieses Jahr eine hübsche Halloweenfeierin. Als erstes musste das Gesicht mal bleicher werden. Und ja, bleicher als ich von Natur aus bin IST möglich! Ich wollte die Art von bleich/ weiss, bei der nicht sofort klar ist ob es nun Makeup ist oder wieviel. Anschließend falsche Wimpern! Ich habe ja Maskenbildnerin gelernt aber ich sage euch eines. Auch nach Ausbildung und nach wirklich jahrelang schminken – falsche Wimpern dass sind meine Achillesfersen. Nachdem ich ca 5 Mal mein Leben, den Tag, Halloween und Andere(s) verflucht habe, ists mir aber  geglückt und die Teile sind auf mir geklebt. Ich liebe Neon, ich liebe Pink, also war klar was auf meinen Augen (ausser den Fersen) noch passieren wird. Lippen ordentlich bemalt und anschließend habe ich Kunsthaar aus dem Afroshop meines Vertrauens in mein natürliches Haar eingeflochten und frisiert und schließlich hinten drauf den güldenen Fascinator (seines Zeichens eins Adventkranz aus dem 1 Euro-Shop) gesteckt.

image

Erst dann! Aber wirklich erst dann wenn alles gefühlte 50 Durchgänge abgepudert wurde und der Fixierspray die ganze Wohnung benetzt ist es Zeit für mich in mein Kostüm zu steigen. Ich bin nämlich einer der Menschen die es nicht hinbekommen sich zu schminken ohne dass die Kleidung auch was abbekommt. Naja jedenfalls kam dann erstmal mein Unterkleid, die Korsage, und der Rock dran (Petticoat ich liebe dich!), anschließend mein selbstgenähter Choker, und dann meine Jacke – Fertig.

Auf so ne Party geh‘ ich natürlich nicht alleine, nein ein Skelett mit Anzug und ein Gefühl mit drittem Auge haben mich begleitet wie ihr sehen werdet:

imageimageimageimageimage

Na was meint ihr?

Zu Berlin ansich und was ich da so alles erlebt habe werde ich einen Extrapost schreiben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s