Aus dem Plus Size Model Leben, Aus meinem Leben, Burlesque, zu plus size und fashion
Hinterlasse einen Kommentar

PHOTOS PLUSSIZE BURLESQUE, WIEDER BÜHNE UND EIN DRINK NAMENS INA HOLUB

Ich bin heute zu allen Photos der Aftershowparty mit queerem Burlesque gekommen und ich freue mich riesig sie euch zu zeigen und euch bisschen von dem Ausklang eines hervorragenden Tages zu erzählen.

Ich habe euch ja bereits von meiner Plussize Modenschau im SO36 im Rahmen eines Demokonzertabends gegen den Start von Germanys Next Topmodel erzählt. Nachher gab es als krönenden Abschluss eine Aftershowparty im Prinzipal Kreuzberg und ich hab Burlesque getanzt!

Welchen Track ich dazu wählen würde war schnell entschieden. Ich habe seit etwa 4 Jahren nichts mehr auf einer Bühne gemacht, und brauchte Musik die einerseits sexy ist, zum schwarzen Kostüm passt, anheizt, aber nicht zu schnell oder zu langsam ist, und die nicht unbedingt erwartet würde für einen Burlesqueauftritt der ansonsten relativ klassisch war. In der Vergangenheit war ich schon zu Rap, Klassik und Jazz auf der Bühne, und wollte diesmal etwas neues das auch die neue Ära meiner Auftritte und ebenso das Kick off unseres Events musikalisch unterlegen sollte: Massive Attack – Inertia Creeps.
In der Vorbereitung habe ich den Track ungelogen 146 mal gehört, und x Mal dazu geprobt, mit Hilfe meines besten Freundes der mitgeschrieben hatte, um mich wenn nötig daran zu erinnern, bei welchem Ton ich welche Bewegungsabläufe geplant hatte.

Da mein Kostüm zu einem großen Teil mit Glitzerpartikeln bestreut war fing überall wo ich probte alles an zu scheinen, inklusive meines Hotelzimmers, was mir natürlich gefallen hat und ich finde auch jetzt noch immer wieder an den unglaublichsten Stellen etwas Funkeliges, ein Traum!

Und nun war es soweit und ich konnte endlich tanzen, ich habe mich darauf gefreut seit dem Zeitpunkt als Conny und ich beschlossen hatten etwas neues zu erschaffen. Dazu werde ich euch aber bald einen ganz eigenen Post schreiben.
Noch schnell hübsch gemacht, Kostüm zurecht gezupft und schon wurde ich von einer der InhaberInnen die Stufen zum Podest auf dem ich auftreten sollte hinauf begleitet. Wie bei allen Auftritten von mir hatte ich erst noch einen Schleier an der nur erahnen ließ und ging in Position. Musik ab und los gings und nach etwa 40 Sekunden (glaubt mir, wenn ein Track so durchgeplant ist, sehr viel Zeit), bemerkte ich dass sich eins meiner Glitzerteile die zu einem späteren Zeitpunkt über meinen Brüsten hängen sollte – runtergefallen war. Am Ende habe ich das beste daraus gemacht, es mit Humor genommen, und das Teil hinfort geschleudert und die Show hingelegt.

Dem Publikum hats gefallen, mir hats gefallen, und ich war glücklich. Danach erstmal schnell Backstage, kurzes Verschnaufen, umziehen, raus. Ich hatte dann ein Kleid aus meinem Vintage Laden an, natürlich schwarz, mit drangestickter Federboa, und war bereit mir einen Cocktail zu holen.

Wir hatten eine eigene Getränkekarte für unseren Abend, und es gab tatsächlich wie ihr gleich auf den Bildern sehn werdet einen Ina Holub Cocktail. Da ich wollte dass Ina genau wie ich ordentlich Wumms hat war auch Alkohol drin, dadurch konnte ich mich selbst nicht probieren, mir wurde aber gesagt ich sei spritzig und frisch!

Zum ersten Mal an dem Tag wenn nicht in der Woche ein bisschen Entspannung. Ich habe mich total fein unterhalten, tolle Menschen kennengelernt und mich gefreut dass alles so gut funktioniert hat.

Ich habe auch gemerkt dass ich doch viel Bühnenmensch in mir habe auch wenn ich das durch meinen Break irgendwie vergessen hatte. Ich habe es genossen, ich mag diese Aufregung, den Sturm den man kurz davor in sich trägt, die Spannung.. ganz ganz bald wieder!

Ich wollte euch eigentlich noch mehr in meine Gedankenwelt hineinführen was Plussize Burlesque und Sichtbarkein von dicken PerformerInnen angeht aber habe beschlossen das zu splitten und einfach einen eigenen Post dazu zu machen.

Hier erstmal noch paar Bilder, die ersten sind noch vom SO36 am Laufsteg und Backstage, die, dunklen rauchigen, glitzrigen, eh nicht schwer zu erkennen, sind vom Auftritt in der Prinzipal Bar.

Na was sagt ihr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s